^zum Seitenanfang

  • Dampfimme

    Erwerb und Restauration einer anno 1904 von Ruston Proctor im englischen Lincoln (Lincolnshire) gefertigten 30 PS Dampfmaschine (Fabrikat Nr. 27360) und Taufe auf den Namen „ Dampfimme“ im Rahmen des Dreschefestes am 20./21.08.2005.

  • Historische Trecker

    Hier sehen Sie ein paar unserer historischen Trecker..

  • Dreschkasten

    Auf diesem Bild sehen Sie unseren Dreschkasten. Hersteller: Fa. Wilhelm Fricke / Lamspringe, Drehzahl: 1300 U/Min. - Länge: 400 cm - Breite: 280 cm - Höhe: 250 cm - Achsbreite: 200 cm

Vereinskalender

Februar 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29

Login Fenster

Besucherzähler

Heute 0

Gestern 127

Woche 268

Monat 2151

Insgesamt 81921

Aktuell sind 52 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

 

Überall tuckerte, zischte, häckselte und sägte es beim 21. Dreschefest in Immensen

Großes Trecker- und Dampftreffen mit anschaulichen Demonstrationen alter Landtechnik

 

 

FhF-Vorsitzender Thorsten Kochanneck musste vielen Besuchern zeigen, wo er ein Stück des vereinseigenen, an dünnhäutigem Kessel leidenden Dampflokomobils heraus geschnitten hatte.

 

 

 

Oldtimer-Spalier für die kranke "Dampfimme": Die Metallanalyse des TÜV ergab, dass der Lokomobilkessel doch kostengünstg(er) geschweißt werden kann.

 

 

 

Zur Finanzierung der notwendigen mindestens 25.000 Euro bieten die Freunde historischer Fahrzeuge (FhF) Immensen unter anderem alte Gerätschaften aus ihrem Fundus zum Kauf an.

 

 

 

Für die Vorführungen zum Schwerpunktthema Holzverarbeitung hatte Vereinsmitglied Hartwig Brandes mehrte Baumstämme gespendet - und lieferte sie auch selbst an.

 

 

 

Wie aus Bäumen Planken werden, illustrierte vor begeistertem Publikum das mobile Sägewerk von Klaus-Dieter Demmler aus Steinhorst.

 

 

 

Verschiedene Kleinsägen waren im Einsatz, darunter auch diese fahrbare Bandsäge namens "Emma" - in den 30er Jahren eine gute Freundin bei der Holzbearbeitung.

 

 

 

Mit dem vereinseigenen Mähbinder, vor über 60 Jahren eine wichtige technische Neuerung, ging es in den Weizen am Festgelände auf dem Immenser Mühlenberg.

 

 

 

Im nächsten Arbeitsschritt brachten Mitglieder des Vereins Freunde historischer Fahrzeuge die Weizengarben ein . . .

 

 

 

. . . bevor sie im - ausnahmsweise einmal nicht mit Dampf angetriebenen - Dreschkasten ihre gereifte Getreidefrucht abgaben. Das Stroh wurde anschließen klein gehäckselt.

 

 

 

Dampfende und zischende "Puppenstube für Männer": Stephan Kästner (li.) aus Eldagsen zeigte seine in mehr als 4.000 Arbeitsstunden nachgebaute Dampfmaschinenwerkstatt.

 

 

 

Auch in diesem Jahr waren die in verschiedenen Maßstäben erstellten Nachbauten von Dampflokomobilen eine der Attraktionen - und die Mitfahrt auf ihnen sehr begehrt.

 

 

 

Hochbetrieb am Gastronomiezelt des Landgasthauses "Scheuer's Hof" Immensen: An drei Ausgabestellen gab es rustikales von Bratwurst über Steaks, Erbsensuppe, Puffer und Pilzpfanne.

 

Wir bedanken uns beim Marktspiegel (Walter Klinger)  für diese Bilder & Beiträge!

 

 

Freunde historischer Fahrzeuge Immensen e.V.

Copyright © 2015. Freunde historischer Fahrzeuge  alle rechte Vorbehalten.
Designed with by jakubskowronski.com